Über-/Unterdruckdecken

Trockenbau Süd AG Freitag, 15. Februar 2019 von Trockenbau Süd AG

Was ist eine Über-/Unterdruckdecke?

Unter dem Begriff der Über-/Unterdruckdecke beschreibt man eine Decke, die unterschiedlich hohe Drucke des reinraumes halten können, genauer gesagt soll die Decke möglichst wenig Leckagen aufweisen. Um dies zu gewährleisten werden die Fugen zwischen den Deckenplatten, Verbindungen zwischen Wandwinkel und Deckenplatten sowie Verbindungen zwischen Wandwinkel und Wand mit höchster Sorgfalt abgedichtet

Über-/Unterdruckdecken von Trockenbau Süd AG

Wann wird die Über-/Unterdruckdecke verwendet?

Die Über-/Unterdruckdecke wird wie die Reinraumdecke in Räumen mit hohen Ansprüchen an Hygiene und Sauberkeit verwendet. Oft werden diese Decken in Krankenhäusern, Labors, Steril- sowie Hygienebereichen und in der Lebensmittelindustrie eingesetzt.

Was sind die Vorteile der Über-/Unterdruckdecke?

- Fertige Oberfläche, keine Malerarbeiten nötig

- Schnelle Montage

- Deckenplatten sind besonders widerstandsfähig

- Wenig Aufwand bei der Reinigung

- grenzen Bereiche niedrigerer und höherer Reinheitsklassen voneinander ab (Verdrängungskonzept)

- passen den Luftdruck in den Reinräumen an (Druckdifferenzkonzept)

Das von unseren Trockenbau-Monteuren verwendete Deckensystem S 22 bewies sich in einem speziellen Prüfkasten für Über-/Unterdruckdecken und erzielte folgende Ergebnisse:

Ohne Leckagen aufzuweisen hielt das Deckensystem S 22 einem Überdruck von +80 Pa stand, bis zu einem Unterdruck von -50 Pa waren ebenfalls keine Leckagen zu vermerken.

Neben den geprüften Druckdichtigkeit erfüllt das Deckensystem S 22 auch Anforderungen der Luftreinheit "Klasse 4" in Reinräumen und kann daher auch in einer Großzahl der Reinraumbereiche eingesetzt werden.

© Firma Odenwald Faserplattenwerk GmbH

Senden sie Ihre Anfragen direkt an:
LV@Trockenbau.Net